Aktuell: Kickt Helmke bald in Finnland?
24.01.2011

Als Mittelfeldmann Hendrik Helmke im Sommer 2008 vom Lüneburger SK zum VfB Lübeck wechselte, wollte er sich für höhere Aufgaben empfehlen und träumte von einer Zukunft in der Ersten Bundesliga (siehe unten verlinktes SportNord-Interview mit Helmke). Im Juni 2010 lief sein Vertrag an der Lohmühle nach 52 Regionalliga-Spielen (kein Treffer, acht Tor-Vorlagen) aus – anstatt ihn zu verlängern, hoffte Helmke auf (lukrativere) Angebote aus höheren Spielklassen.

Tatsächlich wurde er vom Drittligisten Rot Weiss Ahlen zum Probetraining eingeladen, konnte an der Werse aber nicht überzeugen. Nach einer mehr als halbjährigen Vereinslosigkeit bestritt Helmke nun ein Probetraining beim finnischen Erstligisten IKF Mariehamn, der zuletzt im Oktober 2010 (in Finnland geht die Fußball-Saison über ein Kalenderjahr) als Tabellen-Zwölfter soeben noch den Klassenerhalt in der Veikkausliiga geschafft hatte. Kickt Helmke, der in seiner Jugend beim Hamburger SV, SC Concordia und SC Vier- und Marschlande (bis 2006) spielte, also bald in Finnland?

Übrigens: Auch Verteidiger Dario Fossi (29), der in der Saison 2004/2005 für den VfR Neumünster am Ball war (32 Einsätze in der alten Oberliga Nord, sechs Tore) und mit dem Beginn dieses Jahres beim Nord-Regionalligisten SV Wilhelmshaven 92 ausschied, versucht momentan, sich bei Mariehamn-Trainer Pekka Lyyski (57) für einen Vertrag zu empfehlen. Mariehamn ist die Hauptstadt der autonomen finnischen Region Aland und liegt auf der Insel Fasta Aland, die dem finnischen Festland ganz im Süd-Osten des Landes vorgelagert ist. In der Stadt leben knapp 12.000 Einwohner.

(JSp)

Link: SportNord-Interview vom 17.09.2008 mit Hendrik Helmke über seine Karriere-Ziele

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.